Samstag, März 24, 2012

Niemals gehen alle Wünsche in Erfüllung


Das Kapital: Wohnhaus und Bürokomplex in Ramat Gan (bei Tel Aviv)

Photo: Miriam Woelke 
B"H 

Kein Mensch auf dieser Welt erreicht auch nur annähernd die Hälfte all seiner Wünsche (Kohelet Rabbah 1:13)

Was hegt nicht jeder Mensch für Wünsche und Erwartungen im Leben. In der Psychologie heisst es, dass Depressionen auch dadurch ausgelöst werden, dass viele Erwartungen ans Leben unerfüllt bleiben. Aber so ist nun einmal der Verlauf des Lebens, denn G – tt hat Seinen eigenen Plan für einen Jeden von uns und entscheidet, was wir letztendlich bekommen und was nicht. Die Midrasch dem Buch Kohelet drückt dies in einem einzigen Satz aus (siehe oben). 

Was die meisten Menschen vergessen ist, sich auch auf etwas Spirituelles zu konzentrieren und nicht nur auf materielle Befriedigungen. Geld allein gibt zwar Sicherheit, doch macht es nicht glücklich. Außerdem bringt viel Geld auch viele große Sorgen und Komplikationen mit sich, wie ich seit einiger Zeit selber erfahre.

Kommentare:

  1. Das stimmt wirklich. Es gibt in unserer heutigen Welt viel zu wenig G-ttvertrauen, was natürlich sehr Schade ist. Gerade die kleinen Dinge werden oft als selbstverständlich betrachtet, auch wenn es schon an ein Wunder grenzt, wenn man gute Freunde, eine intakte Familie und genug zu Essen hat. Wer sich nur auf das materielle, nicht auf das spirituelle konzentriert, dem entgeht ein wichtiger Aspekt im Leben.

    AntwortenLöschen
  2. B"H

    Leider steht aber meistens das Materielle im Hintergrund, weil der Mensch halt meint, es gebe ihm Befriedigung und Anerkennung. Wer ploetzlich kein Essen mehr auf dem Tisch stehen oder kein Bett mehr hat, dem wird erst dann bewusst, wie gut es ihm eigentlich vorher ging. Und wie Du sagst, die Leute nehmen halt ein Bett, Essen und Trinken fuer Selbstverstaendlich.

    AntwortenLöschen