Montag, November 30, 2009

Breslover Chassidim fahren zu Yosefs Grab in Shechem


B"H

Das Grab des Yosef (Sohn Yaakovs) in Shechem (Nablus) wird nach wie vor heiss diskutiert und umkämpft. Wir erinnern uns an den Oktober 2000 als gewalttätige Palästinenser das Grab stürmten und es zu schweren Gefechten mit der israelischen Armee kam.

Israel gab letztendlich das Grab auf und die Palis hielten grausamen Einzug. Siehe folgende Site zu den Unruhen und wie die Palis Yosefs Grab schändeten: http://www.nahalat-hevron.org/joseph.htm

Vor allem die Breslover Chassidim sind in Israel für ihre Aktionen bekannt an das Grab des Yosef zu gelangen. Egal, wie. Manchmal illegal und dann wieder legal, wie die folgenden Bilder zeigen.


Das Grab des Yosef und der Ausflug der Breslover eskortiert von der israelischen Armee














Sämtliche Photos gibt es hier einzusehen:


Link:

Yosef HaZaddik 

Kommentare:

  1. Schoschana11:41 vorm.

    also ich würde es schon vorziehen, wenn du "palästinenser" statt "palis" schreiben könntest. wozu der diminuitiv?
    wir wollen ja schliesslich auch nicht als "jiddis" oder so etwas bezeichnet werden, mit abwertender konnotation. lass' doch die taten für sich sprechen, das sagt doch allein schon sehr viel.

    gut woch, übrigens!

    AntwortenLöschen
  2. B"H

    Mir ist es egal, wie mich jemand betitelt. Ausserdem, wie soll man diejenigen Palis (Palaestinenser) betiteln, die eine Grabschaendung wider jeder Vorstellungskraft betreiben ?

    AntwortenLöschen