Montag, Juni 27, 2011

Juden in der Türkei: Chazan (Kantor) Isak Macoro aus Istanbul

B"H

Seit vielen Jahrhunderten leben Juden in der Türkei und bis heute hat sich daran nichts geändert. Dennoch sind die türkischen Juden vorsichtiger geworden und wollen weder in der Öffentlichkeit noch beim anti - israelischen Präsidenten Erdogan auffallen. Man hält sich lieber im Hintergrund, um keine anti - jüdischen Ausschreitungen zu provozieren.

Eine der Städte mit einer langen jüdischen Tradition ist IZMIR (Smyrna). Jedoch zeugt Izmir auch von einem traurigen Kapitel innerhalb der jüdischen Geschichte, denn dort wurde im August des Jahres 1626 der falsche Messias Shabtai Zvi geboren. 


Hier aber erst einmal eine Gesangskostprobe des ehemaligen Istanbul Chazan (Kantor) Isak Macoro (1918 - 2008), der eine sephardische Melodie präsentiert.

Kommentare:

  1. Ich hatte mal vor zwei Jahren in meinem Blog einen Eintrag zur jüdischen Sufi-Musik gemacht. Interessiert dich vielleicht.

    Jüdische Sufi Musik „Maftirim“

    AntwortenLöschen
  2. B"H

    Es leben recht viele tuerkische Juden in Israel und ich kenne ein paar. Allerdings fast immer aus Istanbul.

    Zwischendurch bereite ich einiges zum Thema SHABTAI ZVI vor und da sind die Tuerkei sowie die gesamte Gegend besonders wichtig.:-)

    AntwortenLöschen
  3. Istanbul Chazan (Kantor) Isak Macoro (1918 - 2018)?

    Ein kleiner Blick in die Zukunft?

    AntwortenLöschen
  4. B"H

    Wenn wir bloss soweit in die Zukunft schauen koennten !!!

    Aber danke fuer den Hinweis.:-)))

    AntwortenLöschen