Montag, Mai 02, 2011

The Haredim and Yom Hashoah

B"H

Ein Leser (Mitglied der chassidischen Gruppe CHABAD) meines englischen Blogs liess mir freundlicherweise diesen interessanten Link zukommen. Es geht dabei um die Ablehnung der Haredim (ultra - orthodoxer Juden) des von der David Ben Gurion - Regierung festgesetzten Datums des israelischen Holocaust - Gedenktages "Yom Hashoah".

http://www.thejewishweek.com/features/new_york_minute/haredim_and_yom_hashoah

Kommentare:

  1. chabadnikes sind nicht die einzigen, die mit der wahl des datums nicht zufrieden sind. auch bei den "national-religioesen"-ultra-orthodoxen sind einige der meinung, dass der jom kaddisch ha'klalali eher passsen wuerde.
    http://www.meirtv.co.il/site/content_idx.asp?idx=38917&cat_id=3740

    AntwortenLöschen
  2. B"H

    Einige Haredim, die ich kenne, nehmen nicht unbedingt den Tisha be'Av als Gedenktag, sondern den 10. Tevet.

    Allgemein gesagt ist das Datum des Unabhaengigkeitstages etwas daneben gewaehlt, denn die Ferilichkeiten fallen genau in die Zeit des Omer.

    AntwortenLöschen