Donnerstag, April 01, 2010

ELIT auf unkoscheren Pfaden

B"H

Was passiert beim israelischen ELIT Konzern ?
Der Konzern ist für seine breite Produktpalette mehr als bekannt, doch bei der Schokolade scheint man es bei ELIT nicht allzu genau zu nehmen. Sämtliche Schokoladentafeln in regulären Supermärkten enthalten "Nochri Milchpulver - Milchpulver hergestellt von Nichtjuden", welches Haredim (Ultra - Orthodoxe) nicht konsumieren.

Ich bin in Israel und habe, so denke ich, ein Anrecht auf koschere Schokolade und was geschieht bei ELIT ? Das Resultat ist, dass ich in offenbar auf diese Firma verzichten muss. Es kann sein, dass ELIT mit zweierlei Maß misst und in haredischen Supermärkten seine Schokolade hergestellt aus israelischem Milchpulver verkauft. Bin ich somit gezwungen erst einen haredischen Laden aufzusuchen, damit ich eine koschere Tafel Schokolade bekomme ?

Nicht, dass das Nochri - Milchpulver völlig unkoscher ist, dennoch wird es aus kabbalistischen Gründen von vielen Juden nicht verzehrt. Trotzdem - eine Schande für ELIT !

Kommentare:

  1. Bist du denn Haredi?

    AntwortenLöschen
  2. B"H

    Den Klamotten nach nicht, doch der Einstellung sowie verschiedenen Braeuchen nach, sicherlich !

    Generell sollte ein Jude keine Chalav Nochri (nichtjuedische Milch) konsumieren !

    AntwortenLöschen
  3. Du schreibst jedoch selbst:
    "Nicht, dass das Nochri - Milchpulver völlig unkoscher ist, dennoch wird es aus kabbalistischen Gründen von vielen Juden nicht verzehrt."

    Letztendlich haben doch die wenigsten Juden ein kabbalistisches Grundwissen, oder interessieren sich auch nur dafür.
    Und was machen Diaspora-Juden? Vollkommen auf Milch verzichten?

    AntwortenLöschen
  4. Shalom,

    ist mir hier auch aufgefallen, alles von Elit Chalav Nochri, Hechscher aus Nazareth, soweit ichs erkennen kann (mikroschrift).

    Fakt ist, heute ist auch Chalav Nochri (Akum) koscher aber gerade von einer israelischen Firma erwartet man was anderes.

    Chabad würde das NIE kaufen oder gar essen!

    Was soll man Chutz LaAretz machen wenn man Brotaufstrich haben will *g*

    Der Brotaufstrich hat - natürlich - noch den OU Hechscher und OU verlässt sich auf eine Teshuva von Rav Moshe Feinstein (sel.)

    Chag Sameach, Shabbat Shalom

    Joshua

    AntwortenLöschen
  5. B"H

    Zuerst einmal muss ich sagen, dass gerade in Israel israelische Firmen koschere Waren verkaufen sollten. Okay, Unkoscheres wird es geben, doch wenn ein riesiges Unternehmen wie ELIT einerseits auf total koscher faehrt, um an die Haredim zu verkaufen und andererseits Produkte hergestellt aus nichtjuedischer Milch absetzt, dann frage ich mich, was hier nicht stimmt. Wieso setzt uns eine ansonsten koschere Firma solchen Schund vor ? Sollen sie ihren Mist im Ausland verkaufen und sich in Israel auf koschere Herstellung beschraenken.

    Nein, die meisten Juden haben nicht unbedingt die Ahnung ueber nichtjued. Milch (Milch, die auch am Schabbat gemolken und VERWENDET worden sein kann), doch sollte, wie gesagt, ein Unternehmen wie ELIT nicht uf derlei fragwuerdige Herstellungen einlassen.

    In der Diaspora haben die Juden wohl kaum eine andere Chance. "Chalav Nochri" ist zwar koscher, doch wird sie von relig. Juden nicht verwendet. Nicht von Haredim zumindest. Wie diese es jedoch in der Diaspora halten ist mir nicht bekannt. Allerdings kann ich mir vorstellen, dass Chabad Milch geliefert bekommt.

    AntwortenLöschen
  6. Shalom,

    erstmal ist ELIT-Ware NICHT unkoscher und auch kein Schund.

    Du kennst doch selbst die ganzen Russenläden in der Stadt, die sollte man verbieten.

    Merkaz HaRav hat mit Chalav Nochri nicht das grosse Problem, schon garnicht Chutz laaretz. Ich selbst kaufe Chalav Israel auch kistenweise in Antwerpen aber nicht jeder hat die Möglichkeit, leider.

    Chabad kauft in Strassburg oder Antwerpen, die Preise mit Deutschland tun sich da nichts. Die Milch die ich in Antwerpen kauf, kommt übrigens aus London und ist auch in deutscher Sprache beschriftet.

    Chalav Israel ist eine höhere Stufe aber nicht generell unkoscher. Wenn irgend möglich sollte man nur Chalav Israel konsumieren, auch wenns ein paar cent mehr kostet.

    Shabbat Shalom

    AntwortenLöschen
  7. B"H

    Ich sage ja nicht, dass ELIT Schund oder Chalav Nochri unkoscher ist. Allerdings benutze ich nur Chalav Israel; und das schon seit vielen Jahren.

    Im Ausland ist es etwas anderes, aber hier in Israel haette ich von einem israelischen Unternehmen, welches normalerweise eindeutig koscher herstellt, nicht erwartet, sich auf importiertes Milchpulver einzulassen. Wozu brauchen wir das ? Gibt es in Israel nicht genuegend eigene koschere Milch ?

    AntwortenLöschen
  8. In Israel ist es schwer Chalav Nochri zu bekommen, gibt ja genug Alternativen und Auswahl.

    Allerdings werden viele internationale Marken mit Chalav Nochri hergestellt obwohl sie OU-koscher sind, Badatz natürlich nicht ;)

    Chalav Nochri ist billiger als Eigenproduktion. Israelische Milch ist die teuereste weltweit, da reicht dann Chalav Nochri.
    Viele Schokoriegel sind parve und das nicht nur damit man es auch nach basri essen kann.

    "Gibt es in Israel nicht genuegend eigene koschere Milch ?"

    Nein, nicht zu dem Preis wie Chalav Nochri, da liegt das Problem.

    In Antwerpen zahle ich pro Liter 1 Euro, importiert aus England. Für teure Milch von Bärenmarke, reguläre Milch, ein Liter, zahlt man 79 cent! Man kriegt auch Milch für 49 cent. Jetzt guck mal was der Liter in Israel kostet, auch so um 1 Euro.

    Kann man vom wirtschaftlichen ELITE verstehen, oder?

    Sei gesund, Shabbat Shalom

    Joshua

    AntwortenLöschen
  9. B"H

    Ich bin nach wie vor der Meinung, dass ELIT seine Nochri Produkte ins Ausland verkaufen kann und nicht in Israel.

    Ein Liter Milch, im Karton, kostet momentan um die sechs Schekel (ca. 1 Euro und einige Cent). Allerdings ist der Liter in der Plastiktuete, die es in Israel nach immer noch gibt, etwas billiger.

    AntwortenLöschen
  10. "Und was machen Diaspora-Juden? Vollkommen auf Milch verzichten?"

    In Berlin und Hamburg kann man Chalav Israel kaufen. Wenn man diese Möglichkeit nicht hat, ist die "normale" Milch in Ordnung.

    AntwortenLöschen
  11. B"H

    In einem Suesswarenladen am Jerusalemer Machane Yehudah Markt (Agrippas Street) fand ich am Sonntag doch noch ELIT Schokolade OHNE Nochri Milchpulver. Die Schokolade aber hatte ein Hechscher (Koscherzertifikat) von der "Edah HaCharedit". Chassidim lassen sich nicht auf billige Geschaefte mit nichtjuedischem Nochri Milchpulver ein !

    AntwortenLöschen
  12. B"H
    HALOO GUTEN MORGEN WILLKOMMEN ZURUECK IM ALLTAG NACH PESSACH SO
    @MIRIAM MILCH IN KARTON VON TARA ODER VON TNUVA KAUFE ICH GENERELL IN SCKERLN PREIS 4.55 -4.33 NIS
    UND WELCHE SCHOKO VON ELIT WAREN DAS WEIL SOWEIT ICH WEISS GIBT ES EIN MEHADRIN LINE VON ELIT UND ZWAR DIE ELITE MEGADIM IST BADAATZ EIDA HA CHAREDIT !!!!!
    IN PESSSACH IST MIR AUFGEFALLEN DAS ELIT PARVE SCHOKOLADE ALS HALVI VEKAUFT HAT !!!!!!!!!
    MERKWUERDIG ODER AUF JEDEN FALL MUSS MANN BEI ELITE AUFPASSEN MIT DER BESCHRIEFTUNG GENAU DURCHLESEN SELBST WENN MAN MEGADIM KAUFT
    UND AN ANONYM ICH HABE IN WIEN GELEBT BIS VOR 2 1/2 JAHREN UND ES GAB ALLES MILCHIGE GLATT KOSCHER SPRICH VON DER MILCH BIS ZUM SUERRAHM GAB ES ALLES ISRAELISCHE SOWOHLA AUCH IN OESTERREICH ERZEUGTE MILCHPRODUKTE UND DIE WAREN ALLE CHALAV ISRAEL !!!!!!
    SCHAUT EUCH DIE SEITE VON IKG WIEN AN AGUDAT ISRAEL HAT DORT SEINE KOSCHER LISTE ONLINE SEHRR ZU EMPHELEN!!!!
    SCHOENEN TAG NOCH
    ITZCHAK

    AntwortenLöschen
  13. B"H

    Die Milch im Karton fuer 4,50 Schekel ? Wo findest Du denn das ? Bei MEGA kostet sie schon 6 Schekel. Jedenfalls die von TNUVA !

    AntwortenLöschen
  14. b"h
    GUTEN MORGEN WER KAUFT SCHON ALS DOISS BEI MEGA ODER MISTER SOL USW. EIN ICH KAUFE NUR BEI JESCH UND SCHAARE ESRA!!!!!
    DIE HABEN ZUM BEISPIEL 2 LITER IN KARTON 10NIS!!!!
    ALSO SCHOENEN TAG NOCH
    IN 7 STUNDEN BEGINNT FUER MICH WOCHENENDE ;-))))))))))))))))
    ITZCHAK

    AntwortenLöschen